1.April 2020

April 1, 2020

Seit 1.Oktober 2017 ist in Österreich die Gesichtsverhüllung an öffentlichen Orten verboten; das Gesicht muss eine Person erkennbar machen. Sollte sich eine Person trotz Aufforderung weigern eine Gesichtsverschleierung abzunehmen, und kann somit deren Identität nicht festgestellt werden kann, so ist dies eine strafbare Handlung und die Polizei darf diese Person auf die Polizeistation bringen.

Ab 1.April 2020 führt nun die Bundesregierung die Verpflichtung ein, eine Mund-Nase-Schutzmaske zu tragen, wenn eine Person einen Supermarkt betritt. Die Maskenpflicht wird auch noch auf andere Geschäfte erweitert werden.

Ich möchte dem Anraten der Regierung nachkommen und als Pensionist demnach auch nur zu bestimmten Zeiten einkaufen gehen. Vor meinem üblichen Supermarkt binde ich mir - eher umständlich - die neue Schutzmaske um. Da kommen zwei Polizisten vorbei und sprechen mich an. Der eine beruft sich auf das Verhüllungsverbot in der Öffentlichkeit, und ich muss sofort die Maske abnehmen. Ich nehme die Maske ab und möchte den Supermarkt betreten. Da ruft mich der andere Polizist zurück, dass ich das Geschäft nur mit einer Schutzmaske betreten darf. Ich stecke im Dilemma, wie den angedrohten Bestrafungen zu entgehen…
Während die Polizisten untereinander diskutieren finde ich die Problemlösung: Heute gehe ich nicht einkaufen und lege einen Fasttag ein!

 

 

 

Please reload

Aktuelle Einträge

April 1, 2020

Please reload